13.06.2020 LIEBENWERDE RUNDSCHAU

Flugübungen für Waltraud

Naturschutz Ranger
Tino Gärtner päppelt jungen Waldkauz auf.

Previous Next

Bad Liebenwerda. Er ist putzig anzusehen, der kleine Waldkauz, wie er da aus seiner Transportkiste lunscht. „Waltraud“ hat Naturpark-Ranger Tino Gärtner, der auf seinem heimischen Grundstück in Bad Liebenwerda schon so manchen verletzten oder jungen Zwei- und Vierbeiner aufgepäppelt hat, getauft. In den vergangenen Wochen war „Waltraud“ bei ihm. Nun hat er den Kauz in die Auffang-, Pflege- und Auswilderungsstation für Greifvögel und Eulen in der Försterei Oppelhainer Pechhütte gebracht. Gärtner: „Dies ist eine von zwei solcher Stationen in Brandenburg.“ Der Waldkauz soll noch ein paar Tage seine Flugmuskulatur trainieren und das richtige Jagen erlernen. In sein Facebook-Profil hat er von „Waltraud“ noch ein Abschiedsvideo gestellt und sich so von ihr verabschiedet: „Wünschen wir ihr danach ein langes Leben in ihrem angestammten Lebensraum. Gleite noch lange auf lautlosen Schwingen durch die Nacht, Waltraud!“

Erleben Sie das ePaper in Top Qualität und testen Sie jetzt.